top of page

Fri, 06 Sept

|

TamanGa

Qi Gong für eine gesunde Wirbelsäule

Rückenprobleme gehören zu den am stärksten wachsenden Krankheitsbildern unserer Zeit. In diesem Workshop erfahren sie, wie sie durch einfache Bewegungsimpulse ihre Beweglichkeit verbessern, Knochen- und Gelenksschmerzen reduzieren & Verspannungen im Kiefer- und Schultergürtelbereich auflösen können.

Qi Gong für eine gesunde Wirbelsäule
Qi Gong für eine gesunde Wirbelsäule

Time & Location

06 Sept 2024, 15:00 – 08 Sept 2024, 14:00

TamanGa, Labitschberg 4, 8462 Labitschberg, Österreich

About the event

Qi Gong für eine gesunde Wirbelsäule

Die modernen Arbeitsbedingungen haben dazu geführt, dass wir unserer Arbeit nicht nur im Büro, sondern auch zu Hause nachgehen. Leider ist es nicht immer möglich, ergonomische Rahmenbedingungen am jeweiligen „Arbeitsplatz“ herzustellen.

Dies hat dazu geführt, dass Krankheitsbilder, wie Spannungskopfschmerzen, neuronale Störfelder, Ohrenproblematiken oder Knochen- und Gelenksschmerzen deutlich öfter zu Arbeitsbeeinträchtigungen/ -ausfällen, führen als noch vor 5 oder 10 Jahren.

In diesem Wochenendworkshop erfahren Sie, wie sie durch einfache Bewegungsimpulse aus der chinesischen Rückenschule, die fasziale und spiraldynamische Impulse enthalten, Knochen- und Gelenksschmerzen reduzieren können, Ihre Beweglichkeit verbessern können und welche Augenübungen dazu beitragen können, Verspannungen im Hals- und Nackenbereich vorzubeugen.

Lange bevor moderne Bewegungskonzepte entwickelt wurden, mussten sich Menschen aller Berufsgruppen schon mit dem Thema Veränderungen der Wirbelsäule auseinandersetzen. Auch bei den Mönchen in Shaolin Kloster traten solche Veränderungsprozesse auf.

Hintergrund dieser Misere: Wie in vielen anderen Klöstern auch, ging es nur um die Entwicklung des Geistes und dies führte dazu, dass viele der Mönche sich kaum um die Bedürfnisse ihrer Wirbelsäule kümmerten.

Aus diesem Grund konzipierte der 28.Patriarch des Buddha im Shaolin Kloster ein spezielles Bewegungsprogramm, das später unter dem Namen „Zengymnastik“ auch nach Europa gelangte. Die Zengymnastik ist eine Mischung aus Yoga, Qi Gong und Tai-Chi Übungen, wobei die Yogaübungen soweit adaptiert wurden, dass ihre Wirkung auf das Meridiansystem der TCM umgelegt wurde. Diese Übungen werden im Stehen, Sitzen oder Liegen praktiziert und das Ziel der Übungen ist es, die Wirbelsäule zu kräftigen, zu mobilisieren und zu stabilisieren.

Inhalte dieses Kurses sind Übungen

- die der Verbesserung der Körperhaltung dienen

- die innere (muskuläre, wie fasziale) Verspannungen lösen

- die altersbedingte Veränderungen (Knochen, Gelenke, …) reduzieren bzw. verlangsamen

- die die Beweglichkeit verbessern

- die Schmerzzustände reduzieren

Hier kommen stille und bewegte Übungen zum Einsatz, die in Verbindung mit dem Atem ausgeführt werden. Diese Übungen sind einfach, unkompliziert und in jedem Alterssegment einsetzbar.

Gerne auch zum Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=xTO4CHWPuvA

Zum Veranstaltungsablauf: Anreise bis Sonntag 14:30 Uhr. Um 15:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer im Seminarraum und danach gemeinsames Abendessen.

Die Workshoptage sind mit verschiedensten Inhalten aus dem Qi Gong gefüllt, die helfen können, Ihre Wirbelsäule auf „Vordermann“ zu bringen.

Veganes Peace Food unterstützt und erweitert die Wirkung der hier angebotenen Übungen. 

In der freien Zeit zwischen den Einheiten haben Sie die Möglichkeit, das wunderschöne Areal des TamanGa ganz nach deinen Bedürfnissen zu nutzen. 

Seminarpreis: € 350,– pro Person

Im Seminarpreis sind keine Nächtigungs- und Verpflegungskosten enthalten!

Zimmerpreise: HIER klicken

Share this event

TamanGa Logo
bottom of page