Wir sind alle Gäste auf dieser Erde

Taman bedeutet Garten in Bali und einen Lebensgarten wollte Ruediger Dahlke von Anfang an schaffen - den Garten Gamlitz nahe Europas schönstem und dafür mehrfach ausgezeichneten Blumendorf.

 

Den Lebensgarten TamanGa gestaltete Ruediger aus einer Mischung von Natur und Zurückgezogenheit, Raum für innere Ruhe und Spiritualität, Selbstfindung, Einkehr und Besinnen auf das Wesentliche im Leben, auf Dich.

Viele empfinden es als kleines Refugium, wo wir spüren, wie sehr wir Gäste sind auf Mutter Erde und wie gut es uns tut, dies im Einklang mit unserer eigenen und der Großen Mutter Natur auch zu empfinden.

 

Heilung kommt auch immer aus uns selbst: Medicus curat – natura sanat: Der Arzt pflegt, sorgt für den Rahmen – die Natur heilt: in TamanGa kann es sich bewahrheiten. Gern stellt Ruediger als Förderer Eures „Inneren Arztes“ die Weichen und der Ort sorgt für die notwendige Ruhe und Kraft zur Regeneration, die unser Organismus braucht, um wieder in die Mitte zu finden. 

128_JGS_191028_04654_2250px.jpg