Wachsen in jeder Hinsicht

Vom Biogarten in die Küche - ganz ohne ökologischen Fußabdruck. Was im Garten angebaut wird, findet ihr in unserer Küche, verzaubert zu leckeren Peace-Food-veganen Speisen am Buffet wieder. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ruediger betont bei Peace Food, dass Essen "regional" und "saisonal" sein sollte, ergänzt aber auch mit exotischen Früchten, Gemüse, Getreide und Gewürzen die gesundheitlich oder gar therapeutisch wertvoll sind. Regionalität verschmilzt am Gaumen mit Exotik, die Lust TamanGa immer und immer wieder zu schmecken und das Gefühl nicht loszuwerden, auf eine eigenartige, einbeziehende, erfüllende Reise gegangen zu sein, spürt man auch beim Essen. Von "vegan ist langweilig" ist hier wirklich keine Spur (außer beim Fasten natürlich). 

Logo def_RGB.jpg
Garten_Birdview.JPG
IMG_9320.jpeg

 

Ihr könnt den Garten betreten und zum "Schnabulieren", Spazieren, Riechen, Tasten, Fühlen und Entdecken nutzen. Wusstet ihr dass ihr Tomaten auch im Winter in eurem dunklen warmen Keller "ernten" könnt? Und dass sie fast leckerer wie im Sommer sind? Oder welche Sorten von Gurken sich zum tiefkühlen eignen und aufgetaut einen herrlichen sommerfrischen Salat ergeben? Diese Kniffe und mehr hat unser Team für euch parat. 

Sommers, wenn um 8:00 Uhr morgens aufgrund der Hitze jede Arbeit im Garten schon zur Last wird, ist im Garten schon ein großer Teil der Arbeit erledigt. Allen voran steht die Arbeit im Kräutergarten, das pflanzen, jäten, gießen, zupfen, ernten, trocknen und mischen zu den herrlichen Tees. Das alte Wissen der TEM (Traditionelle Europäische Kräutermedizin) könnt ihr zB. bei Kräuterwanderungen erfahren wie bei kaum jemanden sonst. Sie praktizierte ihre Kunst schon bevor es dafür spezielle Ausbildungen gab. 

So schließt sich der Kreislauf von Obst und Gemüse für die Küche, Heilkräuter für eure Tees und Wildkräuter für euren Smoothie. 

Kochkurse & Ausbildungen

 

Klar will mancher das alles auch einmal selber erlernen. Dafür gibt es in der neuen Kochschule in TamanGa Gelegenheit, und darüber hinaus auch zur Teilnahme an der Ausbildung "ErnährungstrainerIn Vegan nach Peace Food". In unserer Kochschule könnt ihr all das, was ihr morgens im Garten erntet, während des Tages mit unseren TrainerInnen zubereiten.

Unsere Kochkurse beschäftigen sich bewusst nicht vorrangig mit dem Herstellen von "Ersatz von...." z.B. Rührei oder Parmesan, sondern wir kreieren Neues, Überraschendes, Leckeres - immer mit dem Fokus auf Gesundheit und Genuss. Denn Ruedigers Peace-Food Bücher sprechen nicht von Kasteiung sondern davon, das Leben zu achten indem man auf tierische Produkte verzichtet, die pflanzlich vollwertigen Zutaten in ihrer ganzen Qualität zu nutzen und das Essen mit Freude zu genießen.

Termine

  • 02. Okt., 16:30 – 08. Okt., 12:00
    TamanGa, Labitschberg 4, 8462 Labitschberg, Österreich
    Für Interessierte der veganen Küche oder als Teil der Ausbildung zur/m „ErnährungstrainerIn Vegan nach Peace Food" Kursleiterinnen: Theresa Miutz und Sabrina Steinwender Preis: 690 Euro Preis enthält keine Nächtigung/Verpflegung Max. 12 TeilnehmerInnen
  • 06. Nov., 16:30 – 12. Nov., 12:00
    TamanGa, Labitschberg 4, 8462 Labitschberg, Österreich
    Für Interessierte der veganen Küche oder als Teil der Ausbildung zur/m „ErnährungstrainerIn Vegan nach Peace Food" Kursleiterinnen: Theresa Miutz und Sabrina Steinwender Preis: 690 Euro Preis enthält keine Nächtigung/Verpflegung Max. 12 TeilnehmerInnen
  • 24. Nov., 16:30 – 27. Nov., 12:00
    TamanGa, Labitschberg 4, 8462 Labitschberg, Österreich
    Für Interessierte der veganen Küche oder als Teil der Ausbildung zur/m „ErnährungstrainerIn Vegan nach Peace Food" Kursleiterinnen: Theresa Miutz Preis: 380 Euro Preis enthält keine Nächtigung/Verpflegung Max. 10 TeilnehmerInnen
TamanGa Logo